Zahnpasta

  • 5 EL Kokosöl
  • 3 EL Natron (fein, alternativ Kaiser Natron vorher mit dem Mörser fein mahlen)
  • Wasser
  • Wiederverschließbares Glas
  • Minzöl
Das Kokosöl wird im Wasserbad leicht erwärmt, damit es flüssiger wird und sich verrühren lässt. Ist es aufgrund höherer Raumtemperaturen schon flüssiger, ist dies nicht notwendig. Dann wird das Natron untergerührt und die Paste bei Bedarf mit etwas Minzöl verfeinert. Das Ganze sollte in ein Glas gefüllt werden, das möglichst dicht verschlossen werden kann. Die Creme ist in etwa so lange haltbar wie das Kokosöl. Wenn die Zimmertemperaturen steigen, wird Kokosöl flüssig, sodass die Paste besser im Kühlschrank aufbewahrt wird.